Lebenslauf von Prof. Dr. Horst - Peter Götting, LL.M. London

Prof. Dr. Horst-Peter Götting, LL.M. London, studierte Rechtswissenschaften in München, wo er 1980 das Erste Juristische Staatsexamen und nach dem Referendardienst 1983 das Zweite Juristische Staatsexamen ablegte. Von 1981 bis 1985 war Prof. Götting als Promotionsstipendiat und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht in München tätig. 1981 absolvierte er ein halbjähriges Praktikum an der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer in Paris und war Gasthörer an der Sorbonne. 1985 promovierte er mit einer rechtsvergleichenden Dissertation über ein wettbewerbsrechtliches Thema, die mit dem Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der Universität München ausgezeichnet wurde. Nach der Teilnahme an einem einjährigen rechts- und wirtschafts- wissenschaftlichen Postgraduierten-Programm an der London School of Economics and Political Science erwarb er 1987 den Grad eines Master of Law. 1991 verbrachte er einen mehrmonatigen Forschungsaufenthalt als Visiting Scholar an der Stanford University in Kalifornien. Prof. Götting war von 1985 bis 1993 wissenschaftlicher Referent am Max- Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht. Seit dem 1. September 1993 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht unter besonderer Berücksichtigung von Gewerblichem Rechtsschutz und Urheberrecht an der Technischen Universität Dresden. Seit dem 1.2.1996 ist Prof. Götting im zweiten Hauptamt Richter am OLG Dresden. Seit November 1996 ist er Direktor des Instituts für Technik- und Umweltrecht sowie seit Januar 2005 Direktor des Instituts für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Medienrecht (IGEWeM) der Juristischen Fakultät der Technischen Universität Dresden.I

m Sommersemester 1999 hat Prof. Götting einen Ruf auf einen Stiftungslehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf, verbunden mit dem Angebot als Richter in den Patentsenat des OLG Düsseldorf einzutreten, ausgeschlagen. Seit dem Sommersemester 2007 ist er Honorar-Professor an der Juristenfakultät der Universität Leipzig.

LDie Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten des Urheber- und Patentrechts, des Markenrechts, des Persönlichkeitsrechts sowie auch des Wettbewerbs- und Kartellrechts. Besondere Beachtung wird der Rechtsvergleichung geschenkt.  

Prof. Götting ist Leiter des von ihm initiierten Postgraduierten-Studiengangs „International Studies in Intellectual Property Law“, der vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde.Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor. Um Sie auf gewohntem Niveau informieren zu können, werden wir noch ein wenig Zeit benötigen. Bitte schauen Sie daher bei einem späteren Besuch noch einmal auf dieser Seite vorbei. Vielen Dank für Ihr Interesse!