Im Veröffentlichungen Prof. Dr. rer. oec. Lars P. Feld

Monographien:

1. Steuerwettbewerb und seine Auswirkungen auf Allokation und Distribution: Eine empirische Analyse für die Schweiz, Dissertation Nr. 2222, Universität St. Gallen, St. Gallen, April 1999, 477 Seiten.
Steuerwettbewerb und seine Auswirkungen auf Allokation und Distribution: Ein Überblick und eine empirische Analyse für die Schweiz, Beiträge zur Finanzwissenschaft 10, Mohr Siebeck, Tübingen, August 2000, 465 Seiten, ISBN 3-16-147385-X.

2. Die direkte Demokratie: Modern, erfolgreich, entwicklungs- und exportfähig, Helbing und Lichtenhahn/Vahlen, Basel/München, September 1999, 238 Seiten, ISBN 3-7190- 1837-7 und 3-8006-2517-2 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und MARCEL R. SAVIOZ).

3. Black Activities in Germany in 2001 and in 2004: A Comparison Based on Survey Data, Study No. 12, The Rockwool Foundation Research Unit, Kopenhagen, Juli 2005, 119 Seiten, ISBN 87-90199-36-7 (mit CLAUS LARSEN).

Forschungsberichte, Gutachten und Studien:

1. Public Taxing and Spending in the Federal Republic of Germany 1980 – 1992, Forschungsbericht an die Kommission der Europäischen Gemeinschaften, April 1994, 64 Seiten (mit WERNER W. POMMEREHNE).

2. Ein neues Steuerrecht für die Schweiz: Ökonomische Grundlagen und Grundzüge der rechtlichen Ausgestaltung, Forschungsbericht an die Schweizerische Vereinigung für Steuerrecht, Schweizerische Landesgruppe der International Fiscal Association (IFA), August 2000, 92 Seiten (mit TERENZIO ANGELLINI, HEINZ HAUSER, GEBHARD KIRCHGÄSSNER, KLAUS A. VALLENDER und ROBERT WALDBURGER).

3. Die Auswirkungen des kantonalen Steuerwettbewerbs auf den Kanton Zürich: Möglichkeiten einer rationalen Reform, Gutachten zuhanden des kantonalen Steueramtes der Finanzdirektion des Kantons Zürich, Dezember 2000, 80 Seiten (mit BRUNO S. FREY).

4. Eine empirische Analyse der Auswirkungen des internationalen Steuerwettbewerbs, Gutachten zuhanden der UBS AG Zürich, September 2001, 99 Seiten.

5. Le degré de décentralisation fiscale en Allemagne: Dépenses, impôts, pression fiscale, dettes, Studie im Auftrag des Institut de Recherche Européenne en Economie et Fiscalité (IREF) der Université Aix-Marseille (Frankreich), Februar 2003, 44 Seiten.

6. Deterrence and Tax Morale: How Tax Administrations and Taxpayers Interact, OECD, Paris, November 2003, 34 Seiten (mit BRUNO S. FREY).

7. Räumliche Unterschiede der Steuerbelastung und regionale Wettbewerbsfähigkeit/ Les différences spatiales des charges fiscales et compétitivité regionale, Forschungsbericht der Schweizerischen Studiengesellschaft für Raumordnungs- und Regionalpolitik (ROREP)/ Société Suisse d’études pour l’organisation de l’espace et la politique régionale (OEPR), November 2003, 124 Seiten (mit ALAIN THIERSTEIN, CHRISTOF ABEGG, OLIVIER CRÉVOISIER, MARTIN SCHULER, FIORENZA RATTI und JEAN RUEGG).

8. Fiskalischer Föderalismus in der Schweiz – Vorbild für die Reform der deutschen Finanzverfassung?, Reihe ‚Forum – Föderalismus 2004‘, hrsg. von Konrad-Adenauer- Stiftung, Bertelsmann-Stiftung, Friedrich-Naumann-Stiftung, Hanns-Seidel-Stiftung, Stiftung Marktwirtschaft, Berlin/Gütersloh, Juli 2004, 94 Seiten.

9. Ein Finanzreferendum auf Bundesebene – Chancen, Risiken und Ausgestaltung, Gutachten zuhanden der Kommission für Konjunkturfragen (KfK) im Rahmen ihres Jahresberichts 2004, August 2004, 50 Seiten.Kurzfassung in: KOMMISSION FÜR KONJUNKTURFRAGEN, Jahresbericht 2004: Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen, Bericht vom 3. September 2004, Beilage zur «Volkswirtschaft», 383. Mitteilung, Abschnitt 4.3, S. 56 – 62.

10. Steuermoral – Das Spannungsfeld von Freiwilligkeit der Steuerzahlung und Regelverstoß durch Steuerhinterziehung, Studie des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V., Tübingen, im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen (MARTIN KÖRNER und HARALD STROTMANN unter Mitwirkung von LARS P. FELD und FRIEDRICH SCHNEIDER), Endbericht im September 2004, 171 Seiten.

11. Le degré de décentralisation fiscale en Allemagne: Le dévéloppement récent, Forschungsbericht im Auftrag des Institut de Recherche Européenne en Economie et Fiscalité (IREF) der Université Aix-Marseille (Frankreich), Juli 2005, 19 Seiten.

Mitarbeit an Gutachten und Stellungnahmen des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen:

1. Flat Tax oder Duale Einkommensteuer? – Zwei Entwürfe zur Reform der deutschen Einkommens- besteuerung, Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministeriums der Finanzen, Schriftenreihe des Bundesministeriums der Finanzen, Band 76, Stollfuß Verlag, Bonn, Juli 2004, 37 Seiten.

2. Nachhaltige Finanzierung der Renten- und Krankenversicherung, Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministeriums der Finanzen, Schriftenreihe des Bundesministeriums der Finanzen, Band 77, Stollfuß Verlag, Bonn, Juli 2004, 37 Seiten.

3. Haushaltskrisen im Bundesstaat, Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministeriums der Finanzen, Schriftenreihe des Bundesministeriums der Finanzen, Band 78, Stollfuß Verlag, Bonn, April 2005, 51 Seiten.

Herausgeberschaften:

1. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Zeitschrift des Vereins für Socialpolitik, seit März 2004 Mitherausgeber, seit Januar 2005 Federführender Herausgeber.

2. Economics and Politics: A Dialogue, erscheint als Sonderheft der Swiss Political Science Review/ Schweizerische Zeitschrift für Politikwissenschaft/ Revue suisse des sciences politiques 11 (4), 2005 (mit SIMON HUG).

Aufsätze in Periodika (mit Begutachtungsprozess):

1. Voluntary Provision of a Public Good: Results from a Real World Experiment, Kyklos 47 (4), 1994, S. 505 - 518 (mit WERNER W. POMMEREHNE und ALBERT HART).

2. Fiscal Evolution in the Federal Republic of Germany in 1980 – 1992: Recent Developments and Room for Consolidation, European Economy, Reports and Studies: Towards Greater Fiscal Discipline No. 3, 1994, S. 47 - 95 (mit WERNER W. POMMEREHNE).

3. Umweltgemeingüter?, Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 117 (1), 1997, S. 107 - 144 (mit AXEL OSTMANN, WERNER W. POMMEREHNE und ALBERT HART).

4. Exit, Voice and Income Taxes: The Loyalty of Voters, European Journal of Political Economy 13 (3), 1997, S. 455 - 478.

5. Direct Democracy Matters for Economic Performance: An Empirical Investigation, Kyklos 50 (4), 1997, S. 507 - 538 (mit MARCEL R. SAVIOZ).

6. The Impact of Museum Purchase on the Auction Prices of Paintings, Journal of Cultural Economics 21 (3), 1997, S. 249 - 271 (mit WERNER W. POMMEREHNE).

7. Steuerhinterziehung und ihre Kontrolle in unterschiedlichen politischen Systemen, Homo oeconomicus 14 (4), 1997, S. 469 - 487 (mit WERNER W. POMMEREHNE und ALBERT HART).

8. Revealing Preferences for the Reduction of Public Risk: An Application of the CV Approach, Journal of Environmental Planning and Management 41 (4), 1998, S. 477 - 503 (mit ANSELM U. RÖMER und WERNER W. POMMEREHNE).

9. Allocative and Distributive Effects of Tax Competition: An Empirical Analysis for Switzerland, Aussenwirtschaft 54 (4), 1999, S. 503 – 528.

10. Official and Hidden Unemployment and the Popularity of the Government: An Econometric Analysis for the Kohl Government, Electoral Studies 19 (2/3), 2000, S. 333 – 347 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

11. Fiskalischer Wettbewerb und Einkommensumverteilung, Perspektiven der Wirtschaftspolitik 1 (2), 2000, S. 181 – 198.

12. Direct Democracy, Political Culture, and the Outcome of Economic Policy: A Report on the Swiss Experience, European Journal of Political Economy 16 (2), 2000, S. 287 – 306 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

13. Tax Competition and Income Redistribution: An Empirical Analysis for Switzerland, Public Choice 105 (1–2), 2000, S. 125 – 164.

14. Cantonal and Regional Unemployment in Switzerland: A Dynamic Macroeconomic Panel Analysis, Schweizerische Zeitschrift für Volkswirtschaft und Statistik 136 (3), 2000, S. 463 – 483 (mit MARCEL R. SAVIOZ).

15. Income Tax Competition at the State and Local Level in Switzerland, Regional Science and Urban Economics 31 (2-3), 2001, S. 181 – 213 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

16. The Political Economy of Direct Legislation: Direct Democracy and Local Decision- Making, Economic Policy 16 (33), 2001, S. 329 – 367 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).  

17. Does Direct Democracy Reduce Public Debt?: Evidence from Swiss Municipalities, Public Choice 109 (3-4), 2001, S. 347 – 370 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

18. Tax Evasion and Voting: An Experimental Analysis, Kyklos 55 (2), 2002, S. 197 – 222 (mit JEAN-ROBERT TYRAN).

19. Trust Breeds Trust: How Taxpayers Are Treated, Economics of Governance 3 (2), 2002, S. 87 – 99 (mit BRUNO S. FREY).

20. Budgetary Procedures and Public Finance or: Quis custodiet ipsos custodes?, Journal of Institutional Innovation, Development and Transition 6, 2002, S. 4 – 17.

21. Wähler, Interessengruppen und Finanzausgleich: Die Politische Ökonomie vertikaler Finanztransfers, Konjunkturpolitik 48 (2), 2002, S. 93 – 122 (mit CHRISTOPH SCHALTEGGER).

22. Le mimétisme fiscal: une application aux Régions françaises, Economie et Prévision 156, 2002, S. 43 – 49 (mit JEAN-MICHEL JOSSELIN und YVON ROCABOY).

23. The Impact of Corporate and Personal Income Taxes on the Location of Firms and on Employment: Some Panel Evidence for the Swiss Cantons, Journal of Public Economics 87 (1), 2003, S. 129 – 155 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

24. Economic Growth and Judicial Independence: Cross Country Evidence Using a New Set of Indicators, European Journal of Political Economy 19 (3), 2003, S. 497 – 527 (mit STEFAN VOIGT).

25. Die Rolle des Staates in privaten Governance Strukturen, Schweizerische Zeitschrift für Volkswirtschaft und Statistik 139 (3), 2003, S. 253 – 285 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

26. Die Zentralisierung der Staatstätigkeit in einer Referendumsdemokratie: Evidenz aus der Schweiz, Politische Vierteljahresschrift 44 (3), 2003, S. 370 – 394 (mit CHRISTOPH SCHALTEGGER).

27. Föderalismus, Dezentralität und Wirtschaftswachstum, Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung (des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung) 72 (3), 2003, S. 361 – 377 (mit HORST ZIMMERMANN und THOMAS DÖRING).

28. Budget Referendums and Government Spending: Evidence from Swiss Cantons, Journal of Public Economics 87 (12), 2003, S. 2703 – 2724 (mit JOHN G. MATSUSAKA).

29. Eine Europäische Verfassung aus polit-ökonomischer Sicht, ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 54, 2003, S. 289 – 317.

30. Le fédéralisme financier en Allemagne: Coopération ou concurrence?, Journal des Économistes et des Études Humaines 19 (3), 2003, S. 497 – 527.

31. Föderalismus und Staatsquote, Jahrbuch des Föderalismus 5, 2004, S. 67 – 87 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

32. Federalism and the Size of Government Revisited: The Role of the Tax Power, Proceedings of the 96th Annual Conference 2003 of the National Tax Association, 2004, S. 144 – 151 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und CHRISTOPH SCHALTEGGER).

33. Fiskalischer Föderalismus und wirtschaftliche Entwicklung: Evidenz für die Schweizer Kantone, Jahrbuch für Regionalwissenschaft/Review of Regional Research 25 (1), 2005, S. 3 – 25 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und CHRISTOPH SCHALTEGGER).

34. Reform der Gewerbesteuer: Wie es Euch gefällt? – Eine Nachlese, Perspektiven der Wirtschaftspolitik 6 (2), 2005, S. 207 – 232 (mit THOMAS DÖRING).

35. The European Constitution Project from the Perspective of Constitutional Political Economy, Public Choice 122 (3–4), 2005, S. 417 – 448.

36. Voters As A Hard Budget Constraint: On the Determination of Intergovernmental Grants, Public Choice 123 (1–2), 2005, S. 147 – 169 (mit CHRISTOPH SCHALTEGGER).

37. Le fédéralisme fiscal en Suisse, erscheint in: Revue de L’OFCE 94, Julliet 2005, S. 1 – 21 (mit EMMANUELLE REULIER).

38. Achieving Compliance When Legal Sanctions Are Non-Deterrent, erscheint in: Scandinavian Journal of Economics 107, 2005 (mit JEAN-ROBERT TYRAN).

39. Fragmented Governments: Evidence from Swiss Sub-federal Jurisdictions, erscheint in: Proceedings of the 97th Annual Conference 2004 of the National Tax Association, 2005 (mit CHRISTOPH SCHALTEGGER).

40. Economics and Politics: A Dialogue - An Introduction, erscheint in: Swiss Political Science Review/ Schweizerische Zeitschrift für Politikwissenschaft/ Revue suisse des sciences politiques 11 (4), 2005 (mit SIMON HUG).

Kommentare und kürzere Beiträge:

1. Comment on Simon Hug: Referenda (‚Voice‘) and Tiebout Competition (‚Exit‘) as Means of Integration?, Aussenwirtschaft 52 (1/2), 1997, Sondernummer ‘Decision Rules in the European Union – A Rational Choice Perspective’, S. 311 - 318.

2. Ordnungsethische Erkenntnisse und Politikerverhalten, in: DETLEF AUFDERHEIDE und MARTIN DABROWSKI (eds.), Wirtschaftsethik und Moralökonomik: Normen, soziale Ordnung und der Beitrag der Ökonomik, Volkswirtschaftliche Schriften Heft 478, Duncker und Humblot, Berlin 1997, S. 299 - 310.

3. Kommentar zu Herrmann Sautter, Menschenrechte und Menschenrechtsstandards im Globalisierungsprozess, Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie 19, 2000, S. 266 – 276.

4. Für eine Wettbewerbslösung bei der Reform der Gemeindefinanzen: Kommentar zu Thiess Büttner, erscheint in: CLEMENS FUEST, WOLFGANG KITTERER und MICHAEL THOENE (eds.), Kommunale Steuer- und Finanzreform, 2005.

5. Comment on: Eric Neumeyer, Do International Human Rights Treaties Improve Respect for Human Rights?, erscheint in: Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie 23, 2005.

6. Die Wachstumsschwäche der Schweiz: verursacht durch die politischen Institutionen?, erscheint in: Swiss Political Science Review/ Schweizerische Zeitschrift für Politikwissenschaft/ Revue suisse des sciences politiques 11 (3), 2005 (mit CHRISTOPH SCHALTEGGER).

Beiträge zu Tagungsbänden, Sammelbänden und Lexika:

1. Einstieg in die ökologische Kreislaufwirtschaft: Recycling am Beispiel des Dualen Systems Deutschland, in: RAINER BARTEL und GEORG HACKL (eds.), Einführung in die Umweltpolitik, Vahlen, München 1994, S. 199 - 217 (mit ANSELM U. RÖMER).

2. Private Provision of a Public Good: A Case Study, in: ROGER D. CONGLETON (ed.), The Political Economy of Environmental Protection, University of Michigan Press, Madison 1996, S. 227 - 250 (mit WERNER W. POMMEREHNE und ALBERT HART).

3. Tax Harmonization and Tax Competition at State-Local Levels: Lessons from Switzerland, in: GIANCARLO POLA, GEORGE FRANCE und ROSELLA LEVAGGI (eds.), Developments in Local Government Finance: Theory and Policy, Edward Elgar, Cheltenham 1996, S. 292 - 330 (mit WERNER W. POMMEREHNE und GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

4. Omne Agens Agendo Perficitur: The Economic Meaning of Subsidiarity, in: ROBERT HOLZMANN (ed.), Maastricht: Monetary Constitution Without a Fiscal Constitution?, Nomos, Baden-Baden 1996, S. 195 - 226 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

5. Financing Social Security in the Future: The Swiss Pension System as an Example, in: MAURICE BASLÉ (ed.), Politique sociales et territoires en Europe, Imprimerie de l'Université de Rennes, Rennes 1996, S. 917 - 937 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und MARCEL R. SAVIOZ).

6. Die Kapitalisierung von Steuern und öffentlichen Leistungen in den Mietzinsen: Eine empirische Überprüfung der Tiebout-Hypothese für die Schweiz, in: HANS SCHMID und TILMAN SLEMBECK (eds.), Finanz- und Wirtschaftspolitik in Theorie und Praxis: Festschrift zum 60. Geburtstag von Alfred Meier, Schriftenreihe ‘Finanzwirtschaft und Finanzrecht’ Bd. 86, Haupt, Bern 1997, S. 63 - 92 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

7. Institutioneller Wettbewerb in der Europäischen Union: Das Ende des Sozialstaates?, in: ECKHARD KNAPPE und ALBRECHT WINKLER (eds.), Sozialstaat im Umbruch: Herausforderungen an die deutsche Sozialpolitik, Beiträge zum Zehnten Sozialpolitischen Symposion Trier, Trierer Schriften für Sozialpolitik und Sozialverwaltung Band 17, Campus Verlag, Frankfurt und New York 1997, S. 17 - 45 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und MARCEL R. SAVIOZ).

8. Offizielle und verdeckte Arbeitslosigkeit und ihr Einfluß auf die Wahlchancen der Regierung und der Parteien: Eine ökonometrische Analyse für die Ära Kohl, in: HANS-DIETER KLINGEMANN und MAX KAASE (eds.), Wahlen und Wähler, Analysen aus Anlaß der Bundestagswahl 1994, Westdeutscher Verlag, Opladen 1998, S. 537 - 570 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

9. Vox Populi, Vox Bovi? Ökonomische Auswirkungen direkter Demokratie, in: GERD GRÖZINGER und STEPHAN PANTHER (eds.), Konstitutionelle Politische Ökonomie: Sind unsere gesellschaftlichen Regelsysteme in Form und guter Verfassung?, Metropolis Verlag, Marburg 1998, S. 27 - 80 (mit MARCEL R. SAVIOZ).

10. Public Debt and Budgetary Procedures: Top Down or Bottom Up? Some Evidence from Swiss Municipalities, in: JAMES M. POTERBA und JÜRGEN VON HAGEN (eds.), Fiscal Institutions and Fiscal Performance, Chicago University Press und NBER, Chicago 1999, S. 151 - 179 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

11. Steuerpolitischer Handlungsbedarf der Kantone aufgrund der Globalisierung, in: THOMAS COTTIER und ALEXANDRA CAPLAZI (ed.), Die Kantone im Integrationsprozess: Zwölf Arbeitspapiere, Schweizer Schriften zur europäischen Integration 24, Stämpfli, Bern/ Schulthess, Zürich 2000, S. 49 – 52.

12. Direkte Volksrechte im föderalen Staat: Das Beispiel der Schweiz, in: HANS-HERBERT VON ARNIM, GISELA FÄRBER und STEFAN FISCH (eds.), Föderalismus: Hält er noch, was er verspricht? Seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, auch im Lichte ausländischer Erfahrungen, Duncker und Humblot, Berlin 2000, S. 167 – 195 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und MARCEL R. SAVIOZ).

13. Mehr Mut zur direkten Volksbeteiligung in der deutschen Politik, in: VEREIN DER FREIBURGER WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLER (eds.), Wissenswert!?: Ökonomische Perspektiven der Wissensgesellschaft, Nomos, Baden-Baden 2000, S. 143 – 163.

14. Staatsverschuldung und direkte Demokratie: Empirische Ergebnisse für Schweizer Gemeinden, in: ROBERT HOLZMANN, REINHARD NECK und FRIEDRICH SCHNEIDER (eds.), Staatsschulden am Ende? Ursachen, Wirkungen und Zukunftsperspektiven, Manz Verlag, Wien 2000, S. 215 – 236 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

15. Vor- und Nachteile des internationalen Steuerwettbewerbs, in: WERNER MÜLLER, OLIVER FROMM und BERND HANSJÜRGENS (eds.), Regeln für den europäischen Systemwettbewerb: Steuern und soziale Sicherungssysteme, Metropolis Verlag, Marburg 2001, S. 21 – 51 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

16. Erwartete Knappheit und Höhe der Wahlbeteiligung: Empirische Ergebnisse für die neunziger Jahre, in: HANS-DIETER KLINGEMANN und MAX KAASE (eds.), Wahlen und Wähler, Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 1998, Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2001, S. 415 – 441 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

17. State and Local Taxation, in: NEIL J. SMELSER und PAUL B. BALTES (eds.), (Section Editor Economics: ORLEY ASHENFELTER), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences, Vol. 22, Elsevier, Oxford 2001, S. 14955 – 14961 (mit FRIEDRICH SCHNEIDER).

18. Institutioneller Wettbewerb und Arbeitsmarktinstitutionen in Europa, in: THOMAS APOLTE und UWE VOLLMER (eds.), Arbeitsmärkte und soziale Sicherungssysteme unter Reformdruck, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft, Band 68, Lucius & Lucius, Stuttgart 2001, S. 289 – 317.

19. Enlargement and the European Budget: Budgetary Decision-Making and Fiscal Constraints, in: BERNARD STEUNENBERG (ed.), Widening the European Union: The Politics of Institutional Change and Reform, Routledge, London 2002, S. 144 – 162 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und HANNELORE WECK-HANNEMANN).

20. Steuerwettbewerb in der Schweiz – Kein Auslaufmodell!, in: UWE WAGSCHAL und HANS RENTSCH (eds.), Der Preis des Föderalismus, orell füssli, Zürich 2002, S. 151 – 175.

21. Zum Wandel des Föderalismus: Einige vergleichende Anmerkungen zu Österreich und der Schweiz, in: UWE WAGSCHAL und HANS RENTSCH (eds.), Der Preis des Föderalismus, orell füssli, Zürich 2002, S. 267 – 291 (mit FRIEDRICH SCHNEIDER).

22. Zum Wandel des föderalistischen Aufgaben-, Ausgaben- und Finanzierungsspektrums: Österreich und die Schweiz im Vergleich, in: ENGELBERT THEURL, HANNES WINNER und RUPERT SAUSGRUBER (eds.), Kompendium der österreichischen Finanzpolitik, Springer, Berlin et al. 2002, S. 675 – 703 (mit FRIEDRICH SCHNEIDER).

23. Direkte Demokratie in der Schweiz: Ergebnisse neuerer empirischer Untersuchungen, in: THEO SCHILLER und VOLKER MITTENDORF (eds.), Direkte Demokratie – Forschung und Perspektiven, Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2002, S. 88 – 101 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

24. Rückführung von Fluchtkapital als Voraussetzung für den fiskalischen Erfolg einer Abgeltungssteuer?, in: GERHARD SCHICK (ed.), Veranlagung – Abgeltung – Steuerfreiheit: Besteuerung von Kapitalerträgen im Rechtsstaat, Stiftung Marktwirtschaft/Frankfurter Institut, Berlin 2003, S. 43 – 53.

25. Fiscal Federalism and Political Decision Structures, in: RAOUL BLINDENBACHER und ARNOLD KOLLER (ed.), Federalism in a Changing World – Learning from Each Other: Scientific Background, Proceedings and Plenaries of the International Conference on Federalism 2002, McGill-Queens University Press, Montreal et al. 2003, S. 461 – 470.

26. Tax Mimicking Among Regional Jurisdictions, in: ALAIN MARCIANO und JEAN-MICHEL JOSSELIN (eds.), From Economic to Legal Competition: New Perspectives on Law and Institutions in Europe, Edward Elgar, Cheltenham 2003, S. 105 – 119 (mit JEAN-MICHEL JOSSELIN und YVON ROCABOY).

27. Begünstigt fiskalischer Wettbewerb die Politikinnovation und -diffusion? Theoretische Anmerkungen und erste Befunde aus Fallstudien, in: CHRISTOPH A. SCHALTEGGER und STEFAN SCHALTEGGER (eds.), Perspektiven der Schweizer Wirtschaftspolitik, vdf, Zürich 2004, S. 259 – 277 (mit JAN SCHNELLENBACH).2

8. The Role of Direct Democracy in the European Union, in: CHARLES B. BLANKART und DENNIS C. MUELLER (eds.), A Constitution for the European Union, MIT Press, Cambridge/London 2004, S. 203 – 235 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

29. How Does Judicial Independence Affect the Investment Climate?, in: GUDRUN KOCHENDÖRFER- LUCIUS und BORIS PLESKOVIC (eds.), Investment Climate, Growth and Poverty, The World Bank, Washington, D.C. 2005, S. 53 – 61 (mit STEFAN VOIGT).

30. Finanzföderalismus – Chance für finanzschwache Gebiete, in: JOACHIM JENS HESSE und JÜRGEN MITTELSTRAß (ed.), Wie fördernd ist die Wirtschaftsförderung? Kommunale und regionale Wirtschaftspolitik auf dem Prüfstand, Universitätsverlag Aschenbeck und Isensee, Bremen/Oldenbourg 2005, S. 87 – 97 (inkl. Diskussion).

31. On Tax Competition: The (Un-)Expected Advantages of Decentralized Fiscal Autonomy, in: FRIEDRICH A. VON HAYEK INSTITUT (ed.), Austrian Economics Today II: Reforms for a Competitive Economy, The International Library of Austrian Economics Vol. 10, Hayek Institut, Wien 2005, S. 89 – 126.32. Der Wettbewerbsföderalismus als Rahmenbedingung und Impuls wirtschaftlichen  

Handelns, in: HERMANN-JOSEF BLANKE und WITO SCHWANENGEL (eds.), Zustand und Perspektiven des deutschen Bundesstaates, Mohr Siebeck, Tübingen 2005, S. 171 – 200.

33. European Public Finances: Much Ado About Nothing?, in: M. PETER VAN DER HOEK (ed.), Handbook of Public Administration and Policy in the European Union, Public Administration and Public Policy Vol. 113, CRC Press, Taylor and Francis Group, Boca Raton 2005, S. 257 – 310.

34. Institutionen und Wirtschaftswachstum: Einige methodische Anmerkungen, in: LUKAS STEINMANN und HANS RENTSCH (eds.), Diagnose „Wachstumsschwäche“: Die Debatte über die fehlende Dynamik der schweizerischen Volkswirtschaft, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2005, S. 79 – 104.

35. Sustainable Fiscal Policy in a Federal System: Switzerland as an Example, in: HANSPETER KRIESI, PETER FARAGO, MARTIN KOHLI und MILAD ZARIN (eds.), Contemporary Switzerland: Revisiting the Special Case, Palgrave Macmillan, Basingstoke 2005, S. 281 – 328 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

36. Illegal, Immoral, Fattening or What?: How Deterrence and Responsive Regulation Shape Tax Morale, erscheint in: FRIEDRICH SCHNEIDER und CHRIS BAJADA (eds.), Size, Cause and Consequences of the Underground Economy, Ashgate, Aldershot 2005 (mit BRUNO S. FREY).

37. Demokratische Strukturen und Einbindung in internationale Netze als Voraussetzung für politische Reformen, erscheint in: THOMAS EGER (ed.), Voraussetzungen für grundlegende institutionelle Reformen, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Duncker und Humblot, Berlin 2005 (mit JAN SCHNELLENBACH).

38. Zur Effektivität von Schuldenbremsen: Die Erfahrung der Schweiz, erscheint in: REINHARD NECK und JAN-EGBERT STURM (eds.), Die Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen, Manz Verlag, Wien 2005 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

39. Capital Taxation in an Enlarged EU – The Case for Tax Competition, erscheint in: WALPURGA KOEHLER-TOEGLHOFER, MARGIT SCHRATZENSTALLER und ANDERAS WAGENER (eds.), Capital Taxation after EU Enlargement, Manz Verlag, Wien 2005.

40. Fiscal Equivalence and the Increasing Dispersion/Divergence of Public Goods Claims – Do We Need a New Interpretation?, erscheint in: GISELA FÄRBER und NILS OTTER (eds.), Spatial Aspects of Federative Systems, Nomos, Baden-Baden 2005.

41. Making Judges Independent – Some Proposals Regarding the Judiciary, erscheint in: ROGER D. CONGLETON (ed.), Democratic Constitutional Design and Public Policy: Analysis and Evidence, MIT Press, Cambridge 2006 (mit STEFAN VOIGT).

42. Fiscal Policy and Direct Democracy: Institutional Design Determines Outcomes, erscheint in: ATTIAT F. OTT und RICHARD J. CEBULA (eds.), The Elgar Companion to Public Economics: Empirical Public Economics, Edward Elgar, Cheltenham 2006 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

Buchbesprechungen:

1. CLEMENS FUEST, Eine Fiskalverfassung für die Europäische Union, Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln, Köln 1995, Aussenwirtschaft 51 (2), 1996, S. 280 - 282.

2. PETER A. FISCHER und THOMAS STRAUBHAAR, Migration and Economic Integration in the Nordic Common Labour Market, Nordic Council of Ministers, Copenhagen 1996, Aussenwirtschaft 51 (3), 1996, S. 435 - 437.

3. ACHIM DERCKS, Redistributionspolitik und föderale Ordnung, Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik 106, Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln, Köln 1996, Aussenwirtschaft 52 (3), 1997, S. 487 - 489.

4. HORST SIEBERT (ed.), Steuerpolitik und Standortqualität: Expertisen zum Standort Deutschland, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, Mohr (Siebeck), Tübingen 1996, Aussenwirtschaft 52 (3), 1997, S. 490 - 493.

5. DENNIS C. MUELLER (ed.), Perspectives on Public Choice: A Handbook, Cambridge University Press, Cambridge 1997, Kyklos 50 (4), 1997, S. 610 - 613.

6. JOSÉ CASAS PARDO und FRIEDRICH SCHNEIDER (eds.), Current Issues in Public Choice, Edward Elgar, Cheltenham 1996, Kyklos 51 (1), 1998, S. 135 - 137.

7. GERTRUD ROSA TRAUD, Optimale Währungsräume und die europäische Integration, Gabler, Wiesbaden 1996, Aussenwirtschaft 53 (1), 1998, S. 158 - 160.

8. ECKHARD JANEBA, International Tax Competition, Beiträge zur Finanzwissenschaft 1, Mohr (Siebeck), Tübingen 1997, und JENS OLIVER LORZ, Standortwettbewerb bei internationaler Kapitalmobilität: Eine modelltheoretische Untersuchung, Kieler Studien 284, Mohr (Siebeck), Tübingen 1997, Aussenwirtschaft 53 (3), 1998, S. 469 - 472.

9. RAYMOND J. KOPP, WERNER W. POMMEREHNE und NORBERT SCHWARZ (eds.), Determining the Value of Non-Marketed Goods: Economic, Psychological, and Policy Relevant Aspects of Contingent Valuation Methods, Studies in Risk and Uncertainty 10, Kluwer, Boston et al. 1997, Kyklos 51 (4), 1998, S. 598 - 600.

10. HORST SIEBERT (ed.), Quo Vadis Europe?, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, J.C.B. Mohr (Siebeck), Tübingen 1997, Aussenwirtschaft 53 (4), 1998, S. 593 - 595.

11. PANTÉLIS CAPROS und DANIÈLE MEULDERS (eds.), Budgetary Policy Modelling: Public Expenditures, Routledge New International Studies in Economic Modelling 2, Routledge, London and New York 1997, Kyklos 52 (1), 1999, S. 104 - 106.

12. INGO P. THOMAS, Ein Finanzausgleich für die Europäische Union? Eine allokationstheoretische und fiskalföderalistische Analyse, Kieler Studien 285, Mohr (Siebeck), Tübingen 1997, Aussenwirtschaft 54 (1), 1999, S. 143 - 146.

13. MARIO BALDASSARI, LUIGI PAGANETTO und EDMUND S. PHELPS (eds.), Institutions and Economic Organization in the Advanced Economies: The Governance Perspective, McMillan, London 1998, Economic Journal, Webpage: http://www.res.org.uk/ecojbknotes/row.asp?id=18039, 22. Juni 1999.

14. WALLACE E. OATES (ed.), The Economics of Fiscal Federalism and Local Finance, The International Library of Critical Writings in Economics 88, Edward Elgar, Cheltenham 1998, Kyklos 52 (4), 1999, S. 618 - 620.

15. THORSTEN BAYINDIR-UPMANN, Fiscal Policy and Environmental Welfare: Modelling Interjurisdictional Competition, New Horizons in Environmental Economics, Edward Elgar, Cheltenham, 1998, Aussenwirtschaft 54 (4), 1999, S. 571 – 573.

16. JØRN RATTSØ (ed.), Fiscal Federalism and State-Local Finance: The Scandinavian Perspective, Studies in Fiscal Federalism and State-Local Finance, Edward Elgar, Cheltenham 1998, Kyklos 53 (1), 2000, S. 99 – 101.

17. Für eine Steuerkompetenz der Länder: Wie Verteilungsinteressen eine Finanzreform erschweren, Rezension von ROLF BÖSINGER, Die Neuordnung des bundesstaatlichen Finanzausgleichs 1995, Finanzwissenschaftliche Schriften 93, Peter Lang, Frankfurt et al. 1999, Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 79 vom Montag, 3. April 2000, S. 18.

18. Staatsskepsis oder Staatsromantik? Streiten mit Buchanan und Musgrave, Rezension von JAMES M. BUCHANAN und RICHARD A. MUSGRAVE, Public Finance and Public Choice: Two Contrasting Visions of the State, MIT Press, London 1999, Neue Zürcher Zeitung Nr. 89 vom Freitag, 14. April 2000, S. 81.

19. WALTER HETTICH und STANLEY L. WINER, Democratic Choice and Taxation: A Theoretical and Empirical Analysis, Cambridge University Press, Cambridge 1999, Kyklos 53 (2), 2000, S. 224 – 226.

20. Steuern oder Gebühren? Wie staatliche Leistungen finanziert werden sollten, Rezension von UTE SACKSOFSKY und JOACHIM WIELAND (eds.), Vom Steuerstaat zum Gebührenstaat, Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat 14, Nomos, Baden-Baden 2000, Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 169 vom Montag, 24. Juli 2000, S. 16.

21. ELISABETH R. GERBER, The Populist Paradox: The Promise of Direct Legislation, Princeton University Press, Princeton 1999, Kyklos 53 (3), 2000, S. 401 – 404.

22. THOMAS APOLTE, Die ökonomische Konstitution eines föderalen Systems: Dezentrale Wirtschaftspolitik zwischen Kooperation und institutionellem Wettbewerb, Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Band 105, Mohr (Siebeck), Tübingen 1999, Aussenwirtschaft 55 (3), 2000, S. 445 – 448.

23. DIETMAR WELLISCH, Theory of Public Finance in a Federal State, Cambridge University Press, Cambridge 2000, Kyklos 53 (4), 2000, S. 626 – 629.

24. JOHN M. ALLSWANG, The Initiative and Referendum in California, 1898 – 1998, Stanford University Press, Stanford 2000, Kyklos 54 (1), 2001, S. 125 – 126.  

25. HORST SIEBERT (ed.), Globalization and Labor, Mohr (Siebeck), Tübingen 1999, Aussenwirtschaft 56 (1), 2001, S. 127 – 128.

26. Föderalistische Rationalität und Reformstau: Deutscher Föderalismus als Modell für Europa?, Rezension von THIESS BÜTTNER (ed.), Finanzverfassung und Föderalismus in Deutschland und Europa, Nomos, Baden-Baden 2000, Neue Zürcher Zeitung Nr. 91 vom Freitag, 20. April 2001, S. 57.

27. JØRGEN WETTESTAD, Designing Effective Environmental Regimes: The Key Conditions, New Horizons in Environmental Economics, Edward Elgar, Cheltenham, 1999, American Journal of Agricultural Economics 83 (2), 2001, S. 481 – 483.

28. NORRIS C. CLEMENT, GUSTAVO DEL CASTILLO VERA, JAMES GERBER, WILLIAM A. KERR, ALAN J. MACFADYEN, STANFORD SHEDD, EDUARDO ZEPEDA und DIANA ALARCÓN, North American Economic Integration: Theory and Practice, Edward Elgar, Cheltenham 1999, Economic Journal, Webpage: http://www.res.org.uk/ecojbknotes/row.asp?id=18598, 1. Juni 2001.

29. CARSTEN SCHITTEK, Ordnungsstrukturen im europäischen Integrationsprozeß: Ihre Entwicklung bis zum Vertrag von Maastricht, Lucius & Lucius, Stuttgart 1999, Aussenwirtschaft 56 (2), 2001, S. 269 – 272.

30. ARBEITSGEMEINSCHAFT DEUTSCHER WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHER FORSCHUNGSINSTITUTE, Fiskalischer Föderalismus in Europa, Beihefte der Konjunkturpolitik 49, Duncker & Humblot, Berlin 1999, Aussenwirtschaft 56 (4), 2001, S. 569 – 571.

31. Die Reichhaltigkeit der deutschen Ökonomie: Saldenmechanik, Spekulation, Teilhabersteuer – Über Stützelianer und den Umgang mit denselben, Rezension von HARTMUT SCHMIDT, EBERHART KETZEL und STEFAN PRIGGE (Hrsg.), Wolfgang Stützel – Moderne Konzepte für Finanzmärkte, Beschäftigung und Wirtschaftsverfassung, Mohr Siebeck, Tübingen 2001, Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 47 vom Montag, 25. Februar 2002, S. 14.

32. GIUSEPPE BERTOLA, TITO BOERI und GIUSEPPE NICOLETTI (eds.), Welfare and Employment in a United Europe, MIT Press, London 2001, Aussenwirtschaft 57 (1), 2002, S. 105 – 110.

33. TORSTEN PERSSON und GUIDO TABELLINI, Political Economics: Explaining Economic Policy, MIT Press, London 2000, Kyklos 55 (4), 2002, S. 597 – 600.

34. GIANLUIGI GALEOTTI, PIERRE SALMON und RONALD WINTROBE (eds.), Competition and Structure. The Political Economy of Collective Decisions: Essays in Honor of Albert Breton, Cambridge University Press, Cambridge 2000, Kyklos 56 (1), 2003, S. 127 – 130.

35. DENNIS C. MUELLER (ed.), The Economics of Politics, The International Library of Critical Writings in Economics 131, 2 Vol., Edward Elgar, Cheltenham 2001, Kyklos 56 (1), 2003, S. 141 – 145.

36. GEORGE R. ZODROW und PETER MIESZKOWSKI (eds.), United States Tax Reform in the 21st Century, Cambridge University Press, Cambridge 2002, Kyklos 56 (2), 2003, S. 301 – 304.

37. Marktversagen durch die Hintertür: Hans-Werner Sinn errichtet eine Mahntafel für Globalisierungsoptimisten, Rezension von HANS-WERNER SINN, The New Systems Competition, Yrjö Jahnsson Lectures, Blackwell, Oxford 2003, Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 255 vom Montag, 3. November 2003, S. 14.

38. ALAN J. AUERBACH und MARTIN FELDSTEIN (eds.) (2002), Handbook of Public Economics, Volumes 3 and 4, Elsevier/ North-Holland, Amsterdam et al. 2002, Economic Journal 114 (496), Juni 2004, S. F352 – F354.