DEUTSCHES INSTITUT FÜR SACHUNMITTELBARE DEMOKRATIE

 

 

Sachunmittelbare Demokratie im interdisziplinären und internationalen Kontext 2013/2014

Mittel- und Osteuropa I Deutschland Österreich Schweiz

 

Gliederung/Inhalt:

Peter Neumann/Denise Renger

Vorwort der Herausgeber

Wolf-Eckhard Wormser

Vorwort Kanzler der TU Dresden     

Herbert Küpper 

„Sachunmittelbare Demokratie in Ungarn – neue  
Entwicklungen“
 

Evren Somer 

„Direkte Demokratie in Estland, Lettland, Litauen“ 

Thomas Hoffmann 

Sachunmittelbare Demokratie im Baltikum – Einzelfallbeispiele“ 

Antje Himmelreich 

„Unmittelbare Demokratie in Russland“ 

Axel Bormann 

Unmittelbare  Demokratie in Rumänien“ 

Martin Below 

"Direkte Demokratie in Bulgarien – Geschichte, heutiger
Zustand und Perspektiven"
 

II. Sachunmittelbare Demokratie
in Österreich – Schweiz – Deutschland

Werner Pleschberger
 
„Direkte Demokratie in großen österreichischen Städten-
unter besonderer Berücksichtigung Wiens 

Klaus Poier

 
„Sachunmittelbare Demokratie in den Kommunen
Österreichs”


Thomas Milic
 
„Die Käuflichkeit von Abstimmungen am Beispiel der Schweiz“

Christoph Schaltegger 

"Finanen und unmittelbare Demokratie in der Schweiz

Raphael Leukart 


„Bürgerbegehren und  Bürgerentscheid im Kommunal-
recht des Freistaates Sachsen“
 

Olaf Jandura 

„Medien u. unmittelbare Demokratie zu Sachentscheiden" 

Gerhard Geiger 

 
"Legitimität und Direkte Demokratie – Elemente der
unmittelbaren Demokratie in Max Webers Rechts- und
Herrschaftssoziologe"
 

Denise Renger 


Einführung von Volksrechten in das Grundgesetz – eine
vergleichende Analyse der Gesetzentwürfe seit 2002“
 

Peter Neumann

„Volksrechte in das Grundgesetz – die bisherige Debatte“
 

Literaturverzeichnis

Autorenverzeichnis